Geschäftskunden     KDL Scan-Service     Profil     Kontakt  
 
 

Häufige Fragen zum Scannen und Digitalisieren (FAQ)

Filmstreifen

 

DiaScan

 

Videokassetten

 

Schmalfilm

 

Auftragsabwichlung & Bestellung

 

Preise

 

Häufige Fragen (FAQ)

 

AGB's

 

Filmstreifen

 

Sie haben sich entschlossen, Ihre Dias zu digitalisieren, um einen altersbedingten Qualitätsverlust zu vermeiden. Oder Sie möchten Ihre Sammlung zu Hause am PC verwalten und bearbeiten, eine Diashow erstellen oder Ihre Bilder auf dem TV Gerät präsentieren?

Im folgenden Teil haben wir die häufigsten Fragen unserer Kunden zur Digitalisierung beantwortet:

Warum scannen Sie mit 3600dpi?
Ihre wertvollen Dias digitalisieren Sie nur einmal im Leben – daher sollten Sie sich nicht mit einer schlechten Qualität zufrieden geben! Wir bieten daher - ohne Aufpreis - nur Scans mit 3600 dpi an. Bei dieser Auflösung haben Sie den größtmöglichen Spielraum für die Verwendung Ihrer Bilder. Diese Auflösung ist auch für große Ausdrucke und für die Vorführung mit einem Beamer oder Full-HD Fernsehgerät geeignet. Auf ausdrücklichen Wunsch können wir natürlich auch mit einer niedrigeren Auflösung scannen, würden dies aber nicht empfehlen.

Was machen Sie bei der manuellen Bildbearbeitung?
Wir bieten Ihnen gegen Aufpreis (siehe Preisliste) eine professionelle manuelle Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop. Dabei wird jeder einzelne Scan gesichtet und wir optimieren Ihre Bilder im Bereich Tonwert, Kontrast, Helligkeit, Schärfe und Farbintensität. Hier können wir auch Farbstiche entfernen oder die Bilder drehen, spiegeln und zuschneiden. So erhalten Sie fertige Bilder, die Sie nicht mehr nachbearbeiten müssen.

Wie werden die gescannten Dias geordnet?
Sie können uns die gewünschten Dateinamen am Dia-Koffer oder am Magazin vermerken. Wir übernehmen diese dann.

Wir sortieren Ihre Dias nach folgendem Schema: Name_Magazin-Nr._Bild-Nr._.Dateiformat

Eine Sortierung nach Ihren Vorgaben könnte dann zum Beispiel so aussehen: Urlaub2010_02_049.jpg

Kann man Ihren Service vorab testen?
Selbstverständlich! Wir überzeugen Sie gerne im Rahmen eines Probeauftrages von der Qualität unserer Leistung. Senden Sie uns bis zu 5 Dias Ihrer Wahl und einen Datenträger (CD-R) zu - am Besten in einer Luftpolstertasche - und vermerken sie auf dem Auftrag Probescan Ihre Wunschoptionen. Die Scans werden dann sofort bearbeitet und in kurzer Zeit an Sie zurückgesandt. Wenn Sie uns einen frankierten und adressierten Rückumschlag beilegen, führen wir den Probeauftrag ohne Berechnung aus. Selbstverständlich können Sie uns auch zunächst mit einer kleineren Menge beauftragen, um sich einen Überblick über die von uns gelieferten Qualitäten zu verschaffen.

Welche Magazine können verarbeitet werden?
Wir können mit dem Reflecta DigitDia 5000 folgende Magazine verarbeiten:
Reflecta CS-Magazine für 40 oder 100 CS-Rahmen
Universalmagazine nach DIN 108 für 36 oder 50 KB-Dias
Paximat 36/36S, 50/50S und Rundmagazine 100/100S
Paximat Multimag Kompakt-Magazin 50
LKM-Magazine

Wie müssen die Dias gerahmt sein?
Es werden handelsübliche Kleinbilddias (24x36) im Glasrahmen, Kunststoffrahmen und Papprahmen von 0,9 cm bis 3,2 cm gescannt. Wenn die Stärke der Rahmen nur leicht voneinander abweicht, können auch Dias mit unterschiedlichen Rahmenstärken in ein und dem selben Magazin gescannt werden.

Was muss bei glasgerahmten Dias beachtet werden?
Bei Glasrahmen ist entscheidend, dass die Glasoberfläche sauber ist. Der Scanner kann nicht durch eine Schmutz- oder Staubschicht „hindurchschauen“. Gerade bei alten Dias haftet oft ein Schmutzbelag an der Innen- und Aussenseite des Glases. An dieser Stelle hilft oft nur die zeitraubende Reinigung der Dias mit Glasreiniger oder ein Umrahmen der Dias. Falls Sie Glasdias haben, sollten Sie mit einem weichen Tuch testen, ob sich darauf eine Schicht befindet. Wenn ja, sollte diese entfernt werden, um die Qualität der Dias zu verbessern. Wir übernehmen gegen Aufpreis für Sie auch gerne das Umrahmen glasgerahmter Dias (siehe Preisliste).

Bearbeiten Sie auch Kodachrome Dias?
Selbstverständlich bearbeiten wir auch Ihre Kodachrome Dias. Allerding gibt es dabei einige Besonderheiten. Aufgrund der im Kodachrome Film enthaltenen Silberanteile kann beim Scan keine ICE Staub- und Kratzerkorretur durchgeführt werden. Außerdem entsteht beim Scan in den meisten Fällen ein Blaustich. Aus diesen Gründen müssen Kodachrome Filme von uns immer nachbearbeitet werden. Die Kosten hierfür betragen 0,40 Cent je Dia (siehe Preisliste)

Gibt es eine Mindestauftragsmengen?
Nein, wir bearbeiten alle Auftragsmengen.

Können Sie die Dias auch auf Festplatte speichern?
Ja natürlich. Wenn Sie uns einen entsprechenden Datenträger (externe Festplatte, USB-Stick) mit ausreichend freiem Speicherplatz mitsenden, speichern wir die Bilder direkt darauf ab.

Wie viele Bilder passen auf eine CD/DVD?
Bei unserer Standardauflösung von 3600dpi im JPEG Format passen auf eine CD ca. 110 Fotos.
Bei unserer Standardauflösung von 3600dpi im JPEG Format passen auf eine DVD ca. 720 Fotos.
Bei unserer Standardauflösung von 3600dpi im TIFF Format passen auf eine CD ca. 12 Fotos.
Bei unserer Standardauflösung von 3600dpi im TIFF Format passen auf eine DVD ca. 60 Fotos.
Diese Werte können ja nach Bild variieren.

Wie lange dauert die Bearbeitung meiner Dias?
Kleinaufträge bis 500 Dias werden in der Regel innerhalb von 4-5 Werktagen bearbeitet. Die Bearbeitungsdauer größerer Aufträge erfolgt nach Absprache (Email).

 
 

 Startseite   Impressum & Datenschutz   Kontakt